sitemap | suche | dgd | impressum         

chronikwerkstatt


Archäologie für Kinder
Detektive der Vergangenheit - Herbst 2014
Archäologische Führungen für Kinder an der Grabungsstelle der eisenzeitlichen Siedlung unterhalb der Burgruine Hörtenberg, Pfaffenhofen, durch MitarbeiterInnen des Grabungsteams. Gruppen max. 10 Kinder, Dauer ca. 1 Stunde, empfohlen ab 6 Jahren
Ort: Grabungsstätte unterhalb der Burgruine Hörtenberg, Pfaffenhofen
Zeit: Mittwoch, 1.10.2014 ab 14 - 16 Uhr (bei Regen Donnerstag, 2.10.2014)
Für Flaurling: Abfahrt Raika 13:45 Uhr.
Gruppe 1: 14 Uhr, Gruppe 2: 15 Uhr. Wegen der großen Nachfrage eine Führung um 14 Uhr für Erwachsene.
Treffpunkt um 14 und 15 Uhr bei der Kreuzung von Oberdorf und Klostergasse in Pfaffenhofen.
Anmeldung bis 28.09.2014 unter E-Mail: info@chronik-flaurling.at oder Tel.: 0650/3160051
Festes Schuhwerk nicht vergessen!
Kosten frei!
tamara senfter
Die ArchäologInnen haben in Pfaffenhofen eine vielfältige und spannende Arbeit. Sie erforschen das Leben und die Kultur unserer Vorfahren aus der Eisenzeit.
Dazu legen sie Teile der im Jahr 2004 entdeckten Siedlung frei und suchen nach Überresten von Gebäuden und Gegenständen.
Doch wie funktioniert Archäologie überhaupt? Das werden die Detektive der Vergangenheit an der Grabungsstätte von Mag. Tamara Senfter erfahren.
Vom Auffinden der Fundstelle, dem Ausmessen des Grabungsbereiches, dem vorsichtigen Ausgraben von verschiedensten Fundobjekten bis zur Dokumentation wird sie ihre Forschungsarbeit erklären.
Sie hat uns auch die folgenden Fotos (von 2013/2014) zur Verfügung gestellt.
Info: 2004 wurde bei Baggerarbeiten unterhalb der Burgruine eine unerwartet große Siedlung aus der Eisenzeit entdeckt. Von 2012 bis 2016 finden jählich archäologische Grabungen durch die Bayerische Akademie der Wissenschaften München (Ausgrabungsleiter Markus Wild) statt. Es handelt sich bei der Fundstelle mit etwa 1,6 ha um die mit Abstand größte bis heute gefundene eisenzeitliche Siedlung in Nordtirol. Die ehemals bebauten Wohnterrassen sind als Geländestufen noch deutlich erkennbar. Das bisher bekannte Fundmaterial ist datiert von der Frühlatène- bis in die Spätlatènezeit (ca. 450-15 v. Chr.).
c.j Mag. Markus Wild bei einer Kinderführung. Löse das Puzzle.

Wähle aus verschiedenen Schwierigkeitsstufen:
12 Teile | 35 Teile | 70 Teile

Schnelle Übersicht:
Kinder-Mosaiken 2013
foto.junior

mit Übung/Puzzle:
Detektive der Vergangenheit:
Winter - Thomasradln
Herbst - Archäologie
Sommer - Dorf

Schrift - Kurrent
Mosaik - Kalvarienberg
Klasse - Jg. 1963-65
Urkunde - 1250
Video - Ostergrab
Winter - Pfarrkirche

Quiz:
Dorfspaziergang
Flaurlinger Kapellen
Kalvarienberg